___Blaue Rose Gratis bloggen bei
myblog.de

wochenende

 zart -fast fragil liegt sie auf deiner Liege und erwartet unsere Hände.

obgleich Routine  sind ihre Muskeln unmerklich angespannt,der Duft ihrer Nervosität und ihrer Vorfreude liegt in der Luft .

Du beginnst das Spiel -wie zart deine grossen starken Hände das  warme Öl auf ihrem Rücken verteilen, wie selbstverständlich und aufmerksam du jeden Winkel findest.

ich beginne mit zu malen, dich zu begleiten, einen synchronen Tanz aufzuführen- und hin und wieder halten wir uns mit unseren Augen fest und lassen Sie für einen Moment nur unser Spielraum sein.

spürst du, wie weich Sie wird und wie offen unter unseren Händen? wir gleiten  über ihre Täler und Hügel und während ich am Kopfende ihre Flügel ausstreiche, wagst du es tiefer zu gehen und tropfst ihr das warme öl, zwischen ihre Pobacken..wir folgen mit unseren Blicken ,als es  langsam fliesst und zerläuft und Eingänge finden wird, denen du folgst.

zögerlich reagiert sie, aber man sieht: es ist nur ein Spiel, längst ist ihr Willen ihrer Phantasie unterlegen, längst ist es nur noch  gespielte Bescheidenheit,wenn sie ihren Po zu langsam hebt,wenn sie ihre Beine zu wenig auseinander breitet.

Du kennst Sie und ihre sehnsüchtigsten Stellen, ich entdecke sie jedesmal aufs neue und ihre Hingabe, ihr Verlangen sich umzudrehen und es noch nicht zu dürfen-bringt mich zum Fliessen,bringt mich zum duften und mit meinen Hände in Ihrem Haar riecht Sie es und reagiert fast unwillig,auf unsere Wege: zu langsam ,zu wenig 

komm -dreh dich um meine Schönste

nichts anderes als dich küssen will ich , jede deiner Lippen trinken bis ich satt bin, deine Rose küssen, bis du satt bist und die Tiefen deinem Herznähsten  gönnen.

lass mich ein willkommmen sein auf deiner Haut,ein Versprechen auf eine lange Nacht- randvoll und  in jede Tiefe  Sternenlicht verstreuend

21.4.09 21:58
 
Letzte Einträge: ein augenblick, schau mir in die Augen, deux roses et une plus, zepter, rough game, wild horses

Designer Abonnieren Kontakt